Hedwig Fassbender

Repertoire

Repertoire Oper
1980 bis 1990

Zwischen meinem 26. und 36. Lebensjahr
Opernhäuser: Theater Freiburg, Theater Basel, Opera Amsterdam, Staatstheater Kassel, Liceu Barcelona, Staatstheater Wiesbaden
Dirigenten: Adam Fischer, Armin Jordan, Hartmut Haenchen, Claudio Abbado, Harri Rodmann, Heinz Urbanek, Baldo Podic, Samuel Baechli
Regisseure: Harry Kupfer, Siegfried Schoenbohm, Ulrich Peters, Jean-Claude Auvray, George Delnon

Hector Berlioz
  • Damnation de Faust / Marguerite
Georges Bizet:
  • Carmen / Mercedes
Benjamin Britten:
  • Midsummernight’s Dream / Hermia
Georg Friedrich Händel
  • Serse / Amastris
  • Belsazar / Cyrus
  • Admeto / Admeto
Engelbert Humperdinck
  • Hänsel und Gretel / Hänsel
Martin Grünauer:
  • Die Mutter / Mutter
Peter Maxwell-Davies
  • Miss Donnithorne’s Maggot / Miss Donnithorne
György Ligeti:
  • Le Grand Macabre / Spermando
Jost Meier:
  • Der liebe Augustin / Beatrice
Carl Millöcker:
  • Der Bettelstudent / Bronislawa
Wolfgang Amadeus Mozart:
  • Le nozze di Figaro / Cherubino
  • Idomeneo / Idamante
  • CosÌ fan tutte / Dorabella
  • Zauberflöte / Zweite Dame
  • Betulia liberata / Giuditta
Jacques Offenbach:
  • Les contes d’Hoffmann / La Muse, Nicklausse
Luigi Nono:
  • Prometeo / Alt 1
Giacomo Puccini:
  • Il tabarro / Frugola
  • Gianni Schicchi / Ciesca, Zita
Johann Strauß:
  • Die Fledermaus / Prinz Orlowsky
  • Wiener Blut / Gräfin
Richard Strauss:
  • Der Rosenkavalier / Octavian
Igor Strawinsky:
  • The Rake’s Progress / Baba the turk
Petr Iljitsch Tschaikowsky:
  • Eugen Onegin / Olga
Richard Wagner:
  • Das Rheingold / Wellgunde
  • Die Walküre / Rossweiße
  • Götterdämmerung / 2. Norn, Wellgunde

Repetoire Oper
1990 bis 2000

Zwischen meinem 36. und 46. Lebensjahr
Opernhäuser: Opéra du Rhin Strasbourg, Theater Basel, Oper Frankfurt, Tiroler Landestheater Innsbruck,
Théâtre du Châtelet Paris, Grand Théâtre de Genève, Volksoper Wien, Staatstheater Kassel
Dirigenten: Claude Schnitzler, Woldemar Nelsson, Johannes Debus, David Robinson, John Nelsson…
Regisseure: Dieter Kaegi, Herbert Wernicke, Martin Markun, Michael Sturminger, Pierre Strosser…

Bela Bartók:
  • A Kéksakállú Herzeg Vára (Herzog Blaubarts Burg) / Judit
Georges Bizet:
  • Carmen / Carmen
Benjamin Britten:
  • The turn of the screw / Mrs. Grose
Georg Friedrich Händel:
  • Alcina / Bradamante
  • Theodora / Irene
Arthur Honegger:
  • Judith / Judith
Engelbert Humperdinck:
  • Hänsel und Gretel / Gertrud, Hexe
Mauricio Kagel:
  • Aus Deutschland / Leiermannfrau, Trümmerfrau
György Ligeti:
  • Le Grand Macabre / Mescalina
Philippe Manoury:
  • 60ème Parallèle / Anja
Wolfgang Amadeus Mozart:
  • Le nozze di Figaro / Cherubino
  • Idomeneo / Idamante
  • CosÌ fan tutte / Dorabella
  • Zauberflöte / Zweite Dame
Jacques Offenbach:
  • Les contes d’Hoffmann / La Muse, Nicklausse
Francis Poulenc:
  • Dialogues des Carmélites / Mère Marie
Arnold Schönberg:
  • Pierrot Lunaire / Pierrot
Petr Iljitsch Tschaikowsky:
  • Eugen Onegin / Olga
Marc Antony Turnage:
  • Twice through the heart / Woman
Richard Wagner:
  • Das Rheingold / Wellgunde, Flosshilde, Fricka
  • Die Walküre / Rossweiße, Waltraute
  • Götterdämmerung / Wellgunde, 2. Norn

Reptertoire Oper
2000 bis 2010

Zwischen meinem 46. und 56. Lebensjahr
Opernhäuser: Opéra de Paris, Staatstheater Saarbrücken, Opéra de Liège, Opéra de Lyon, Teatro alla Scala,
Opéra du Rhin Strasbourg, Opéra de Nancy, Opéra de Nice, Oper Erfurt, Oper Frankfurt, Grand Théâtre de Genève,
Opéra de Montpellier, Opéra de Monte Carlo…
Dirigenten: Christian Arming, Ivan Fischer, Jurai Valcuha, Jacques Lacombe, James Conlon, Gabriele Ferro, Sebastian Weigle…
Regisseure: Laurent Pelly, Robert Carsen, Marthe Keller, Jean-Claude Berutti, Andreas Baesler, Jean-Louis Grinda, Peter Heiler, Nicolas Brieger…

Bela Bartók:
  • A Kéksakállú Herceg Vára (Bluebeard’s Castle) / Judit
Alban Berg:
  • Wozzeck / Marie
  • Lulu / Gräfin Geschwitz
Antonin Dvořak:
  • Rusalka / Cizí Kněžna (Fremde Fürstin)
Paul Dukas:
  • Ariane et Barbe Bleue / Ariane
Leoš Janáček:
  • Jenůfa / Kostelnička
Engelbert Humperdinck:
  • Hänsel und Gretel / Gertrud
Erich Wolfgang Korngold:
  • Die tote Stadt / Brigitta
Francis Poulenc:
  • Dialogues des Carmélites / Mère Marie
Arnold Schönberg:
  • Pierrot Lunaire / Pierrot
Johann Strauß:
  • Wiener Blut / Gräfin
Richard Strauss:
  • Salome / Herodias
  • Der Rosenkavalier / Marschallin
Richard Wagner:
  • Tristan und Isolde / Isolde
  • Die Walküre / Sieglinde

Repertoire Oper
2010 bis 2018

Zwischen meinem 56. und 64. Lebensjahr
Opernhäuser: Opéra de Montpellier, Opéra de Monte Carlo, Oper Zürich, Opéra de Lyon, Oper Frankfurt, Staatsoper Hannover…
Dirigenten: Constantin Trinks, Sebastian Weigle, Peter Eötvös, Karen Kamensek, Asher Fisch, Carlo Rizzi…
Regisseure: Keith Warner, Elisabeth Stöppler, Jim Lucassen, Harry Kupfer, Marguerite Borie, Guy Joosten..

Benjamin Britten:
  • Peter Grimes / Mrs. Sedley
  • Turn of the Screw / Mrs. Grose
Antonin Dvorak:
  • Rusalka / Cizí Kněžna (Fremde Fürstin)
Peter Eötvös:
  • Der Goldene Drache / Die Frau über 60
Engelbert Humperdinck:
  • Hänsel und Gretel / Gertrud
Leoš Janáček:
  • Jenůfa / Kostelnička
Sergeij Prokoviev:
  • Igrok (Der Spieler) / Babulenka
Richard Strauss:
  • Salome / Herodias
Alexander von Zemlinsky:
  • Der Kreidekreis / Die Hebamme
Richard Wagner:
  • Tristan und Isolde / Isolde

Repertoire Konzert
Orchester

* = CD
° = Rundfunk / Fernsehen / Broadcast / TV

Johann Sebastian Bach:
  • Matthäus-Passion *
  • Johannes-Passion
  • Weihnachtsoratorium
  • Messe in h-moll *
Ludwig van Beethoven:
  • Missa solemnis
  • C-Dur-Messe
  • IX.Sinfonie
Anton Bruckner:
  • Te deum
Georg Friedrich Händel:
  • Samson
  • Belsazar
Joseph Haydn:
  • Theresien-Messe
  • Paukenmesse
Arthur Honegger:
  • Judith
Frank Martin:
  • Pilate
Wolfgang Amadeus Mozart:
  • Requiem
  • Vesperae
Gioachino Rossini:
  • Petite messe solennelle
Franz Schubert:
  • Messen in Es, As, B
Giuseppe Verdi:
  • Requiem
Bela Bartók:
  • A Kékszakállu herceg vára
Luciano Berio:
  • Folk songs *
Alban Berg:
  • Altenberg-Lieder
Hector Berlioz:
  • Les nuits d’été
Ernest Chausson:
  • Poème de la mer et de l’amour
Edison Denissov:
  • La vie en rouge*
Henri Duparc:
  • Orchesterlieder
Werner Egk:
  • La tentation de St. Antoine
Manuel de Falla:
  • Siete canciones
Paul Hindemith:
  • Die junge Magd
Gustav Mahler:
  • Lieder eines fahrenden Gesellen
  • Kindertotenlieder *
  • Rückert-Lieder °WDR
  • Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“ ° WDR
  • Das Lied von der Erde *
  • Das klagende Lied °BBC London
Frank Martin:
  • Weise v. Liebe und Tod des Cornet
  • Christoph Rilke °DRS
  • Pilate
Maurice Ravel:
  • Shéhérazade °NDR
  • Chansons madécasses °BR
Richard Strauss:
  • Orchesterlieder
Arnold Schönberg:
  • Pierrot lunaire* °Radio France
Igor Strawinsky:
  • Cantata 1952
Anton Webern:
  • Lieder op. 8, op.13
Hugo Wolf:
  • Orchesterlieder
Richard Wagner:
  • Wesendonk-Lieder (Mottl u. Henze
Alexander von Zemlinsky:
  • Maeterlinck-Lieder op.13

Repertoire Oratorium

Alt-Partien in folgenden Werken:

* = CD
° = Rundfunk/Fernsehen/Broadcast/TV

 

Johann Sebastian Bach:
  • Matthäus-Passion *
  • Johannes-Passion
  • Weihnachtsoratorium
  • Messe in h-moll *
Ludwig van Beethoven:
  • Missa solemnis
  • C-Dur-Messe
  • IX.Sinfonie
Anton Bruckner:
  • Te deum
Georg Friedrich Händel:
  • Samson
  • Belsazar
Joseph Haydn:
  • Theresien-Messe
  • Paukenmesse
Arthur Honegger:
  • Judith
Frank Martin:
  • Pilate
Wolfgang Amadeus Mozart:
  • Requiem
  • Vesperae
Gioachino Rossini:
  • Petite messe solennelle
Franz Schubert:
  • Messen in Es, As, B
Giuseppe Verdi:
  • Requiem

Lied

Hedwig Fassbender ist Preisträgerin des Hugo-Wolf-Wettbewerbs für Liedsänger 1981 sowie der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler und hatte immer eine besondere Affinität zur Gattung „Liederabend“.

Sie gab ca. 100 Liederabende mit verschiedenen Pianisten, in ihren ersten Jahren oft mit dem Pianisten Aziz Kortel, später mit Hilko Dumno. Auf CD erschienen sind „Das stille Leuchten“ von Othmar Schoeck mit Aziz Kortel und eine CD mit Liedern von Richard Strauss mit dem Titel „Songs of Love and Death“ mit Hilko Dumno. Seit 2015 ist sie Kuratorin der Konzertreihe „Lied und Lyrik“ im Frankfurter Goethehaus.

Zwischen 1991 und 2003 tourte sie mit einem szenischen Programm mit Liedern von Kurt Weill in Deutschland („Wo sind die Tränen von gestern Abend?“) und in Frankreich („Au fond de la Seine“) mit dem Pianisten Harri Rodmann bis zu dessen Tod. Die Show entstand in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Mauro Guindani und wurde unter anderem gezeigt auf der Studiobühne des Theaters Basel, im Auditorium des Amphithéâtres der Opéra Bastille Paris, im Amphithéâtre des Gran Teatro del Liceo und im Auditorium des Louvre.

hedwig fassbender
Contact Icon